Diodata ihr Wiener Café

 
Diodata ist ein kleines österreichisches Restaurant im Herzen von Schöneberg. 
Unsere Philosophie ist es, Österreich und seine kulinarische Tradition mit seiner weltberühmten Kaffeehauskultur zu verkörpern. 
Die Speisekarte bietet einen Querschnitt durch die einfachen Gerichte der österreichischen Küche. Suppen, Pfannengerichte, Salate, Schnitzel, Braten und Gulasch. Bei den Desserts die üblichen Verdächtigen wie Strudel, Palatschinken, Kaiserschmarrn, Marillenknödel. 
In Sachen Getränke gibt es natürlich einige Kaffeevariationen, Fassbier und Limonade aus Österreich, Schnäpse sowie Weine
 
 

Diodata Frühstücks-Service

 
Wir kochen internationale Speisen, die dem Gaumen schmeicheln. Der Heimservice Diodata Frühstücksservice bereitet auch vegetarische Gerichte zu. Veggie-Freunde freuen sich über viele fleischlose Gerichte. 
Man kann aber auch aus 4 verschiedenen Sorten Schweineschnitzel wählen. 
Nach dem Essen ist garantiert jedes Hungergefühl verflogen, denn die Portionen bei Diodata Frühstücksservice sind groß genug. 
Auch die Wahl eines anderen Menüs ist in Anbetracht der Fülle an Wiener Schnitzel und Schnitzel Wiener Art bei Diodata Frühstücksservice nicht leicht. 
Vorarlberger Kasknödel und Pitztaler Käsespätzle gehören auch zum Angebot bei Diodata Frühstücksservice und werden wärmstens empfohlen.
 
 

Wer war Diodata ?

 
Zu Beginn des 17. Jahrhunderts als vor allem Armenier als Kaufleute nach Wien kamen und beim Handel mit Waren aller Art sehr erfolgreich waren, war einer dieser Armenier Johannes Diodata. 
Er wurde 1648 in Istanbul geboren, seine Familie betrieb Handel mit türkischen Waren und verkaufte unter anderem Kaffee nach Österreich.
1666 ließ sich Johannes Diodata in Wien nieder und wurde ein sehr erfolgreicher Handelsmann. Am 17.02.1685 erhielt er das kaiserliche Privileg „caffe, thee und scherbet“ 20 Jahre lang exklusiv verkaufen zu dürfen. Somit konnte er das erste Wiener Kaffeehaus eröffnen (heute Rotenturmstraße 19). 
Ein kleiner Park in Wien/Wieden, und dieses Restaurant in Schöneberg, erinnern heute noch an den erfolgreichen Armenier von Kaisersgnaden. 
Die Armenier sind eine seit Jahrhunderten verfolgte Volksgruppe. 
Die armenisch-christliche Kirche hat ihre Wurzeln im 4. Jahrhundert unserer Zeitrechnung. Armenier leben heute auf der ganzen Welt verstreut! 
Bekannte Armenier sind u.a. Charles Aznavour, Cher, Andre Agassi u.v.m.
No votes yet.
Please wait...